Mexibility Projekt
x

Marjetica Potrc / Jesko Fezer / Friedrich von Borries

Mexibility Projekt

Auf Einladung des Goethe-Instituts in Mexiko-City kuratierte Friedrich von Borries 2015-2017 das Projekt „Mexibility. Wir sind in der Stadt, wir können sie nicht verlassen“ in Mexiko City. Mobilität wurde dabei nicht als physische Bewegung in der Stadt verstanden, sondern als Frage sozialer, ökonomischer und ökologischer Beweglichkeit. „Mexibility“ besteht aus urbanen Interventionen, einer Publikation, einer Ausstellung sowie einem breit gefächerten Begleitprogramm. 7 Künstler*innen und Künstlergruppen – darunter die Klasse Jesko Fezer und die Klasse Marjetica Potrc der HFBK Hamburg – wurden eingeladen, Mobilitäts-Phänomene der Gegenwart und Geschichte Mexikos kritisch zu betrachten und in den Kontext gegenwärtiger gesellschaftlicher Herausforderungen zu stellen.

Mexibility Projekt