Konversationsräume

Torben Körschkes

Konversationsräume

Es gibt Räume – Ateliers, Büros, Privatwohnungen – in denen treffen sich Menschen, um Konversation zu führen.Es handelt sich um eine zeitgenössische Kultur des gesprächsbasierten Austauschs, die explizit räumlich ist. Die Treffen in diesen Konversationsräumen sind nicht ergebnisorientiert, sie entwickeln sich aus dem Wunsch zweckoffene Gespräche zu führen. Menschen kommen in diesen Räumen zusammen, um sich auszutauschen, um Erkenntnisse zu gewinnen, um Antwortnot zu befriedigen. Sie sind ernsthaft aneinander interessiert. Zweckoffen bedeutet eben nicht zweckfrei: Der Austausch dient lediglich keinem bestimmten Zweck, ist nicht auf einen unmittelbaren Nutzen ausgerichtet. Download PDF

Konversationsräume