Magnus Gburek

Wir haben einen Künstler im Haus … ‒ Organisationsästhetik

Das ist die zentrale Einsicht der Beschäftigung mit dem Themenkomplex: Die häufig zitierten „Kunst-Flüsterer“ und „Kreativitäts-Gurus“ sind Profiteurinnen des managerialen Zeitgeistes, der auf ein problematisches gesellschaftsweites Verhältnis zu Kreativität zurückgeht. Ihre Angebote sind primär in den Kontexten Coaching, Training und Consulting zu bewerten ‒ was diese Arbeit nicht leistet. Die Protagonistinnen einer „Organisationskunst“ hingegen verstehen Kunst und Künstlerisches nicht als Funktionselemente betriebswirtschaftlicher Fantasien. Sie sehen in Organisationen Sujets und Handlungsfelder, um an gesellschaftlichen, ästhetischen und kulturellen Fragen zu arbeiten. Um sie soll es in dieser Arbeit gehen. Download PDF

Wir haben einen Künstler im Haus … ‒ Organisationsästhetik